Trauerbegleitung

So geht es nicht


Im Vorübergehen fragt mein Nachbar wie es geht.
Er fragt nicht, weil er mitgehen will.
Er fragt, weil er weitergehen will.
Ich antworte, es geht.
Aber es geht nicht.
So nicht.

R. Bohren
 
Vielleicht kennen Sie diese oder eine ähnliche Erfahrung, wie im Gedicht von R. Bohren beschrieben. Die Trauer um einen geliebten Menschen ist vielschichtig – und alles ist normal und richtig. In einer Trauersituation kann es gut sein, Unterstützung von außen zu bekommen. Außerhalb von Familie und Freunden. Wir bieten im Diakoniezentrum in Mögeldorf verschiedene Möglichkeiten der Trauerbegleitung an:

Die persönliche Beratung kann ein erster Schritt sein, um zu klären, welche Form der Trauerarbeit für Sie hilfreich sein kann.

Unser Trauercafé ist ein offener Gesprächskreis für Trauernde, die Kontakt und Austausch mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen suchen. Das Trauercafé wird begleitet von qualifizierten haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und findet jeden 1. Sonntag im Monat, von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr in der Begegnungsstätte OASE, Ziegenstraße 33, statt.

Einzelbegleitung ist eine zeitlich begrenzte Trauerbegleitung. Sie bietet Unterstützung in den unterschiedlichen Phasen des Trauerns.
Siglinde Brunner, Trauerbegleiterin (Trauerinstitut Deutschland)
Fortlaufende Gruppen bitte telefonisch erfragen.

Unsere Angebote finanzieren sich größtenteils durch Spenden.

Gruppe für junge Erwachsene (Lacrima) von 18-30 Jahren,
Kontakt über Katja Schatz 0172-99 44122 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TeamHospizbeglTeam der haupt- und
ehrenamtlichen Trauerbegleiter








Ansprechpartner
brunner1 weiss
Begleitung und Beratung
Siglinde Brunner
Telefon: 0911 99 541 12
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flyer Trauerbegleitung

FlyerTrauerbegleitung